Seelengesang und Wohlbefinden

Seelengesang und Wohlbefinden

 

Hast Du Dich schon mal gefragt, was Seelengesang ist?

 

Was soll ich dazu sagen?

Musik hat schon seit meiner Kindheit mein Leben begleitet, auch wenn sie zwischendrin mal Sendepause hatte. Ich habe begonnen mit Blockflöte – ganz klassisch. Dann kam Querflöte dazu. Obwohl ich eigentlich Klarinette lernen wollte. Aber da gabs schon so viele im Verein. Also hab ich mich zu Querflöte breitschlagen lassen – Gott sei Dank! Klarinette find ich heute eher naja. Gelobt sei die Flöte.

Danach kam Klavier (aber nur kurz) und Gesangunterricht. Danach die lange Pause, aufgrund von Burnout-Symptomen und anderen nervigen Dingen.

Aber das Gefühl, Musik zu brauchen, hat nie aufgehört.

Also habe ich mir zum wieder-annähern Schlagzeug ausgesucht. Musik, aber ganz anders.

Danach wieder Gesang, ein Lehrer, der zweite, der dritte…. Aber nichts hat so gepasst wie beabsichtigt.

Dann habe ich jemanden gefunden, wo grad alles passt. Wir haben uns nicht gesucht, aber gefunden. Das an sich ist schon toll. Und es ist grad mal 25 km von mir weg. Noch toller. Wer mich kennt, weiß, dass ich lange Wege und hohe Kosten nicht scheue, wenn es „mein Ding“ ist. Und dieser Jemand ist auch offen für alle meine Ideen und Verrücktheiten. Ich liebe das! Es lässt mich mich frei und in Ordnung fühlen.

Mit dem Seelengesang komme ich meiner Vorstellung vom idealen Sein bisher am nächsten.

Ich singe, es ist Musik, es tut mir gut und es tut meinen Klienten gut. Es fühlt sich rund an. Ich liebe es.

Natürlich singe ich auch andere Dinge. Im Moment arbeite ich Richtung geistlicher Gesang. Da gibt es viel zu tun. Musikalität liegt in der Familie. Das ist also nichts „Außergewöhnliches“, wenn man so sagen will. Singen liegt mir. Viele haben mich gelobt, ob meiner Stimme. Für mich war das nichts Besonderes. Ich fand immer was, das eben nicht toll war.

Erst jetzt, wo ich seit einiger Zeit wieder angefangen habe, Musik zuzulassen und aktiv zu praktizieren, realisiere ich, was für ein Geschenk sie ist. Besonders das Singen.

Also auf an die Arbeit!

 

 

Zurück zum Seelengesang:

 

Seelengesang ist: meine Aufgabe in der Welt

Seelengesang ist: was meine Seele Dir und der Welt schenken/singen möchte

Seelengesang ist: das, was entsteht, wenn ich meine Seele einstimme auf Dich oder etwas/jemand anderen

Seelengesang ist: alles und nichts

Seelengesang ist: wirksam für Dein Thema

Seelengesang ist: Manchmal schön und manchmal schräg

Seelengesang ist: unbeschreiblich

Seelengesang ist: manchmal Worte, manchmal Sätze, manchmal einfach nur Laute oder Silben

 

Ich weiß immer noch nicht, wie ich das erklären soll.

Das technische Vorgehen mit Klienten ist wie folgt:

Ich unterhalte mich mit dem/der Klientin über das aktuelle Thema. Dann konzentriere ich mich in Gedanken auf das Thema, bitte die geistige Welt um Hilfe und Unterstützung zum Besten für alle Beteiligten und wenn ich das Gefühl habe, jetzt kanns losgehen, starte ich mit dem Gesang. Der Gesang kommt einfach aus mir heraus. Das ist nichts, was ich irgendwie beeinflussen kann oder will. Es kommt von der Seelenebene und hat nichts mit dem Verstand zu tun.

Danach lasse ich den Klienten eine kurze Weile alleine, damit der Gesang wirken kann und im Anschluss gibt’s die Möglichkeit zu einem Gespräch und einer Reflektion des Erlebten. Das dauert etwa 45 Minuten. Natürlich gibt es die Möglichkeit, den Gesang aufzuzeichnen, um länger damit arbeiten zu können, wenn das gewünscht ist. Oft reicht aber die eigentliche Sitzung für Deinen nächsten Schritt.

 

Welche Arten von Seelengesang gibt es?

Der Seelengesang als Wegbegleitung ist sehr individuell und auch intim.

Du kannst ihn als Einzelsitzung buchen, wenn Du gezielt an Deinen Themen arbeiten möchtest. Damit hast Du die größtmögliche Wirkung.

Für Gruppen kann ich „oberflächlich“ singen. Dann stimme ich mich auf die Gruppe ein und es kommt ein Gesang, der etwas für jeden einzelnen beeinhaltet, der aber nicht so tief geht.

Und ich singe für mich und für die Welt. Wenn ich allgemein für mich oder für die Welt singe, konzentriere ich mich auf das Wort, z.B. Vertrauen. Dann fällt die direkte Interaktion mit dem Klienten natürlich weg. Das ist die Art, wie ich die Rauhnachtgesänge gemacht hab. Die kannst Du Dir gern auf meinem YouTube-Kanal anschauen.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Artikel den Seelengesang etwas näher bringen und ich freue mich über Kommentare und Fragen und Anregungen. Gib mir gern Feedback. Nur so kann ich Dich bestmöglich auf Deinem Weg begleiten.

 

Lass es Dir gut gehen. Und trau Dich selber auch mal, singend das herauszulassen, was in Dir ist. <3

 

Love Karin

Du findest mich auch hier:

Youtube: www.youtube.com/channel/UCLZ7-v9_8qXFa7wFZbz-MWw

Facebook: www.facebook.com/billkarin

Instagram: www.instagram.com/karin.bill/

Pinterest: www.pinterest.de/kontakt8845/

Karin BillKommentieren